Fandom


"... fort jetzt Bruder. Sei gewiss, ich werde dein Werk in die Tat umsetzen. Ich werde die Bestie unter die ahnungslosen Schafe schmuggeln und ich werde dafür sorgen, dass er deine Rache ausführt.“
– Leander zu Callem[2]
Leander ist ein Seher aus Narkon, welcher sich den Helden von Andor 75 a.Z. als Teil der Dunklen Helden anschloss – allerdings mit düsteren Hintergedanken.

Biographie Bearbeiten

Über Leanders Vergangenheit ist wenig bekannt. Der Spitzname "Seher von Narkon" lässt vermuten, dass er und sein Bruder Callem ursprünglich aus Narkon stammten. Da Leander nicht Opfer von Varatans Fluch, wird er die Insel verlassen haben, ehe Varatan die Besatzung der Schwarzen Kogge dorthin vertrieb.

Während Callem früh auszog, um Ruhm und Ehre zu verdienen, verblieb Leander zuhause, las und erlernte so viele Sprachen der umliegenden Länder wie möglich. Schlussendlich erlernte er auch "Die Sprache der Zukunft", eine Form der Dunklen Magie, welche ihm erlaubte, Visionen über die Zukunft zu erhalten, auch wenn ihn die Anwendung nach und nach sein Augenlicht kostete.[3]
Leander mit Stab

Auch wenn Leander kein Zauberer im eigentlichen Sinne ist, führt er an einen an einen Zauberstab erinnernden Stab

Nach dem Untergang der Schwarzen Kogge, Callems Schiff, versprach Leander dem hasserfüllten Callem, sich gemeinsam mit dem unwissenden Hautwandler Drukil dem Tross der Andori anzuschliessen und die Helden von innen zu zerstören. Da Drukil in Bärengestalt die Kontrolle über sich verlieren konnte, wäre es durch ihn ein Leichtes, Rache an den Helden zu verüben.

Leander setzte diesen Plan allerdings für lange Zeit nicht in Tat um. Als Sammler uralten Wissens hatte er durchaus Interesse daran, die Ödnis Krahd zu erreichen und etwas über das Dunkle Wissen der Krahder zu erfahren.

Im Verlauf der Reise lernte Leander widerwillig, Respekt für die Tapferkeit der Helden zu empfinden, die alles daran setzten, ihre verschleppten Landleute zu retten, obwohl die Situation so aussichtslos schien.
Leander nutzt das Sehende Auge

Leander nutzt seine Gabe, das Sehende Auge, um eine Vision der Zukunft zu erhalten

Letzten Endes unterstützte Leander die Helden sogar beim finalen Angriff auf Borghorn, die hohe Feste der Kahder. Es ist nicht bekannt, ob es Leander gelang, die Feste vor ihrem Untergang rechtzeitig zu verlassen.

Trivia Bearbeiten

Im April 2017 (ehe eine offizielle Hintergrundgeschichte zu Leander veröffentlicht wurde) wurde auf Facebook (hier) ein Schreibwettbewerb um Leanders Hintergrundgeschichte abgehalten. Die später erschienene offizielle Hintergrundgeschichte Leanders hat aber nichts mit einer der hier eingereichten Geschichten zu tun.

Am 19. Dezember 2017 wurde trat im Andor-Forum ein offizieller User unter Leanders Namen auf (hier), um die nächsten Andor-Produkte und -Gewinnspiele anzukündigen. Dieser Leander hatte den Catchphrase "Ich bin ein Seher."[4]

Im Spiel Bearbeiten

Heldenkarte DunkleHelden Seher männlich

Leanders Heldentafel

Leanders Heldentafel ist in Dunkle Helden enthalten. Weil sein Sonderfähigkeitstext besonders viel Platz braucht, ist sie speziell formatiert. Leander hat maximal 14 Stärkepunkt und 14 Willenspunkte und nur zwei kleine Ablagefelder, welche seitwärts liegen. Zudem hat er links neben seinem Heldenbild eine Würfelleiste, auf welcher seine Würfel liegen können.

Leane ist Leanders weibliche Version, welche auf der anderen Seite seiner Heldentafel abgebildet ist und bislang in der Geschichte noch nicht vorkam.

Sonderfähigkeit Bearbeiten

Sonderfähigkeit-Text Bearbeiten

Leander würfelt am Anfang einer Legende mit allen seinen 5 Würfeln und verteit sie nach Belieben auf seiner Würfelleiste. Je nachdem wieviele Willenspunkte er hat, darf er Würfel weglassen. Wenn er kämpft, muss er pro Kampfrunde den obersten Würfel nutzen. Danach wird der genutzte Würfel entfernt und der nächste Würfel zählt. Erst wenn er keinen Würfel mehr auf seiner Würfelleiste hat, darf er alle Würfel erneut werfen und verteilen.

Das sehende Auge Bearbeiten

Wenn eine "1" an oberster Stelle seiner Würfelleiste liegt, kann Leander sie nutzen, um ein beliebiges Plättchen auf dem Spielplan aufzudecken (auch Höhlen- oder Bewegungsplättchen). Das ist eine eigene Aktion und kostet ihn 1 Stunde auf der Tagesleiste.

Zweite Sonderfähigkeit (Die letzte Hoffnung) Bearbeiten

Nur der Seher kann die neue Aktion "Ereignis sehen" wählen. Es kostet ihn 1 Stunde auf der Tagesleiste. Dann muss er den obersten Würfel auf seiner Würfelleiste (Wert beliebig) abgeben, darf die nächste Ereigniskarte aufdecken und offen auf den Ereigniskartenstapel legen. So können alle Helden sehen, welches Ereignis sie erwartet. Wichtig: Dieses Ereignis kann nicht mit einem Schild abgewehrt werden.

Sonstiges Bearbeiten

Ab 5 Willenspunkte darf Leander beim Auswürfeln seiner Würfelleiste bis zu 1 Würfel weglegen. Ab 10 Willenspunkten darf er sogar bis zu 2 Würfel weglegen.

Mit seiner Hoffnungskarte von Legende 17 kann Leander mit dem Sehenden Auge auch Würfel, die eine 2 zeigen, verwenden und damit 2 Plättchen aufdecken.

Quellen Bearbeiten

  1. gemäss Ta Callem ist sein Bruder Callem ein Mensch
  2. ST GdB
  3. ST GdB
  4. Ta Leander
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.