Die Legenden von Andor Wiki
Advertisement
Die Legenden von Andor Wiki

Nun sah der Takuri Aćh noch einmal an, und in einem kurzen Augenblick rotglühenden Feuers beendete er sein Leben, so wie er es schon so oft beendet hatte.
– Auszug aus Aćhs Ankündigung[1]

Aćh und ihr Feuertakuri aus der Ergänzung Magische Helden

Aćh (ausgesprochen "Ack"[2], fälschlicherweise auch Aæh[3] geschrieben) ist eine Feuertakuri-Hüterin aus Tulgor[4] und Heldin von Andor.

Aćhan (ausgesprochen "Ackan"[5]) ist die männliche Version von Aćh, welche im Spiel auf der anderen Seite ihrer Heldentafel abgebildet ist und in der Geschichte bislang nicht als eigene Figur vorkam.

Aćhs Takuri fliegt über die Ausläufer des Kuolema

Biographie[]

Aćh stammt aus Tulgor und behütete dort einen oder mehrere Feuertakuri. Sie wird stets von einem Takuri begleitet.[6] Einst durchquerte sie ihr Heimatland und erreichte das vom roten Mond beschienene Fahle Gebirge.

Aćh trägt immer noch mächtige Scherben eines Takuri-Spiegels mit sich

Aus bislang unbekannten Gründen reiste Aćh von dort nach Andor, wo sie sich den Helden von Andor anschloss. Sie zog auch als Teil des Tross der Andori durch das Graue Gebirge gegen Krahd und kämpfte in der Schlacht gegen die Krahder-Feste Borghorn. Es ist nicht bekannt, ob sie die Feste vor ihrem Untergang im Lavasee rechtzeitig verlassen konnte.

Spekulationen[]

  • Vermutlich gelangte Aćh frühestens Ende 65 a.Z. nach Andor (als Meres mit einigen Tulgori das Fahle Gebirge unterquerte). Zumindest wurde den Andori die Existenz von Tulgor erst dann bekannt[7] und die Eisdämonin Siantari bemerkte bis dahin nur Meres, der das Gebirge durchquerte[8]
  • In Aćhs Ankündigung[9] durchquerte sie ein Land und erreichte ein Gebirge, hinter dessen schneebedeckten Bergspitzen die Sonne unterging. Dieses Land könnte Tulgor oder Andor sein, und das Gebirge das Kuolema-Gebirge oder das Graue Gebirge.
  • Die Parierstange von Aćhs Schwert erinnert an eine Mondsichel, wie Tulgor selbst oft mit dem Mond assoziiert wird.

V.l.n.r: Irils Hammer, einer von Ijsdurs Eisblitzen, Aćhs tulgorische Steinflöte und Barz' Meditationspulver

Andor Junior[]

Junior-Aćh mit ihrem Takuri Turr

In der Junior-Welt waren die damals ungefähr zwölfjährige[10] Aćh und ihre Mutter Nelímar die ersten Abgesandten aus Tulgor, die je in offiziellen diplomatischen Kontakt mit dem Königreich Andor traten[11].

Junior-Aćh speist mit ihrer Mutter Nelímar, Prinz Thorald und König Brandur

Auf dem Weg durch das Fahle Gebirge nach Andor fand Aćh Turr, einen kleinen verletzten Feuertakuri, den sie heimlich gesund pflegte und mit wilden Felsenblumen fütterte[12]. An der Rietburg angekommen, lernte Aćh die restlichen jungen Helden von Andor kennen und wurde prompt in den Angriff einer Skral-Horde auf die Rietburg verwickelt.

Anschließend beschlossen Aćh und ihre Mutter, bis auf Weiteres als Abgesandte Tulgors auf der Rietburg zu bleiben, wobei Aćh gemeinsam mit den restlichen Helden von Andor trainiert werden würde. Zudem ernannte Nelímar Aćh höchstoffiziell zu Turrs Hüterin – eine große Ehre, für die gemäß den Traditionen Tulgor außergewöhnliche Fähigkeiten nötig waren, die man durch eine lange und harte Ausbildung erwerben musste, die Aćh aber laut Nelímar bereits besass[13].


Im Spiel[]

Aćhs besonders große Heldentafel ist in der Ergänzung Magische Helden enthalten. Sie wurde von Matthias Miller erdacht[14] und hat maximal 10 Stärkepunkte sowie 19 Willenspunkte.


Aćh mit ihrem Feuertakuri

Sonderfähigkeit[]

Sonderfähigkeits-Text[]

Mithilfe der tulgorischen Steinflöte kann Aćh den Takuri 1x am Tag auf ein beliebiges Feld versetzen. Steht der Takuri auf dem Feld eines Helden, unterstützt er im Kampf. Der Takuri wird mit der Zeit stärker, altert und stirbt. Wie er einen neuen Lebenszyklus beginnt, lest ihr auf der Karte "Der Feuertakuri".

Zweite Sonderfähigkeit (Die letzte Hoffnung)[]

Die Heldin erhält fortan am Anfang jeder Legende die 2 Plättchen "Takuri-Feder" und legt sie auf den Bereich ihrer Heldentafel, auf den auch Gold gelegt wird. Zweimal pro Legende kann die Heldin 1 Feder-Plättchen abgeben. Dann kosten sie alle Überstunden dieses Tages keine Willenspunkte.

Der Feuertakuri und die tulgorische Steinflöte[]

Der Feuertakuri, Aćhs zweite Figur, beginnt die Legende auf Aćhs Feld, hat eigene Stärkepunkte und einen eigenen orangen Holzwürfel ("Takuri-Marker") zu deren Markierung:

+0 +2 +3 +5 +7

Bei jeder Erzählerbewegung (sofern der Erzähler nicht rückwärts geht[15]) rückt der Takuri-Marker ein Feld auf seinem Kreislauf weiter. Aćh kann, während der Takuri-Marker auf dem +7 Feld liegt, 5 Willenspunkte abgeben (nicht auf 0), damit der Takuri beruhigt [16] und der Takuri-Marker auf das +5 Feld zurückgeschoben wird. Das geht jederzeit, auch zwischen einem gewonnenen Kampf und der dadurch ausgelösten Erzählerbewegung[17].

Im Kampf unterstützt der Takuri Helden auf seinem Feld mit seiner aktuellen Stärke.

Die tulgorische Steinflöte ist ein kleiner Gegenstand, den Aćh zu Beginn jeder Legende erhält. Sie kann ihn als freie Handlungsmöglichkeit nutzen, um den Takuri auf ein beliebiges Feld zu stellen. Die Flöte wird bei jedem Sonnenaufgang aufgefrischt. Aćh kann sie zudem als freie Handlungsmöglichkeit für zwei Stunden auf der Tagesleiste jederzeit selbst auffrischen.[18]

Sonstiges[]

Der Takuri kann keine Meeres- und Klippenfelder betreten, wohl aber das Schiff[19]. Der Takuri darf alle Felder betreten oder passieren, die für die Bewegung von Helden „gesperrt“ wurden (z.B. Geröllfelder, kaputte Brücken) oder für die das Betreten an Bedingungen geknüpft ist (z.B. Felder mit Arbaks oder das Lager der Trolle), nicht aber den Fluss[20].

Mit ihrer Hoffnungskarte aus Legende 17 erhält Aćh den kleinen Gegenstand Spiegelscherben (Scherben eines Takuri-Spiegels). Sie kann diese zweimal einsetzen, um beliebig viele Figuren von ihrem Feld auf ein angrenzendes Feld zu versetzen. [21]

Die tulgorische Steinflöte und die Spiegelscherben können nur von Aćh genutzt, aber auch von anderen Helden getragen werden. Die Takuri-Federn kann hingegen nur sie tragen.

Quellen[]

  1. https://legenden-von-andor.de/forum/viewtopic.php?p=79514#p79514
  2. https://de-de.facebook.com/legendenvonandor/photos/a.435511346499061/4344891452227678/?type=3, Kommentar vom 12. Juni 02:30
  3. https://legenden-von-andor.de/magische-helden/
  4. MH, Box-Rückseite
  5. MH, Begleitheft, S. 7
  6. https://de-de.facebook.com/legendenvonandor/photos/a.435511346499061/4173572349359590/?type=3
  7. AG, AG1, A1
  8. ST Sian
  9. https://legenden-von-andor.de/forum/viewtopic.php?p=79514#p79514
  10. AJ SadR, Unerwartete Gefahr
  11. AJ SadR, Ein neues Kind auf der Rietburg
  12. AJ SadR, Geteilte Geheimnisse
  13. AJ SadR, Ein neuer Morgen
  14. https://www.facebook.com/legendenvonandor/photos/a.435511346499061/4639281172788703/?type=3
  15. MH, Begleitheft, S. 7
  16. https://www.facebook.com/legendenvonandor/photos/a.435511346499061/4639281172788703/?type=3
  17. https://legenden-von-andor.de/forum/viewtopic.php?p=89455#p89455
  18. MH, Der Feuertakuri
  19. https://legenden-von-andor.de/forum/viewtopic.php?p=88939#p88939
  20. MH, Begleitheft, S. 7
  21. MH, L17, Hoffnungskarte Takuri-Hüterin
Übersicht der Personen
Menschen Andori Allanta, Ännja, Armond, Bäuerin am Fuße des Gebirges, Bertha, Betram, Brandur, Casimir, Chada, Elisa, Erloth, Erwan, Etore, Finnstarks, Gilda, Grenolin, Harthalt, Hathe, Janis, Jella, Jutte, Kall, Ken Dorr, Kheela, Lorda Malin, Manus, Mard, Marta, Meres, Najuk, Neja, Orfen, Patia, Peta, Reka, Rofus, Rudnar, Skoter, Thorald, Thorn, Warguth, Wulfron
Barbaren Absorak, Barbarenkönig, Barz, Fenn, Iquar, Nabib, Nader, Tera, Tranuk, Vann
Bewahrer Arbon, Belsar, Chada, Folla, Gända, Josella, Kallun, Larissa, Lesa, Melkart, Merrik, Mhare, Pago, Phlegon, Tapta, Timos, Tion, Veest
Danware Jarid, Trieest
Hadrier Ean Quella, Eara, Hombudt, Kirr, Koraph, Lifornus, Nika, Orweyn, Ruden, Tenaya, Terrek, Torven, Variah, Varkmar, Varkur, Vernon, Zoren
Narkonier Callem, Drukil, Leander
Tulgori Aćh, Avin, Eforas, Elor, Haamun, Nelímar, Rakur, Saro, Sian
Varatanier Callem, Pero, Physikus, Ruuf, Seekönig Thorn, Stinner, Varatan
Andere Menschen Eiserner König, Hademar, Hella, Jari Dorr, Juna, Leam, Mondrianne, Naraven, Nehamal, Orril, Shan, Sabin
Zwerge Schildzwerge Baila, Boord, Bort, Brala, Brolaf, Brom, Eibert, Eidin, Garah, Grambolosch, Gurd, Hadda, Hallgard, Hallwort, Hildorf, Horngord, Iolith, Kram, Kreatok, Lebin, Mart, Marun, Radan, Zor
Silberzwerge Grom, Gurd, Iril, Mall
Tiefminen Drak, Hella, Kjall, Kram, Xoll
Andere Zwerge Garz
Agren GroneHral, Jorn, Joss, Stammesälteste
Drachen Nehal, Tarok
Feen Callia
Golems Knochen-Golem, Tiefminen-Golem
Gottheiten Barbaren-Götter, Mutter Natur
Kreaturen Belagerungstroll, Berserkertroll, Bran, Brut, Calrai, Hark, Höhlentroll, Jrain, Karall, Koram, Leitwardrak, Obron, Riesentroll, Santa Gor, Shron, Skral-Anführer, Trollhäuptling, Trumm, Trunkener Troll, Urtroll, Warx
Naturgeister  Arkteron, Skuvar, Vara
Nixen Irja
Riesen Krahder Borg, Corion, Cuhor, Ennevahr, Ferntahr, Gonhar, Nomion, Radack, Tuavahr, Undavahr
Riesenkraken Irlok, Oktohan
Taren Braga, Bragor, Hogger, Holk, Konda, Rhega, Rhegor, Tebor, Thogger
Temm Hüter der Zeit, Wrort
Tiere Ambra, Lonas, Maro, Merla, Molli, Morar, Niara, Roa, Rutan, Sabri, Turr, Weisser Falke
Unbekannte Spezies Fir, Forn, Hagrod, Kentar, Kenvilar, Krumm, Schwarzer Herold, Schwarzer Ritter, Seeriese, Unbekannter Krieger
Gruppen verschiedener Spezies Ambacus Brandur, Darh, Drak, Hademar, Harthalt, Reka, Rudnar, Sabin
Besatzung der Schwarzen Kogge Callem, Ean Quella, Kentar, Krumm, Meres, Niron, Orril, Pero, Roa, Thogger
Eisdämonen Avintari, Elortari, Ijsdur, Rakurtari, Siantari
Helden Aćh, Arbon, Barz, Bragor, Chada, Darh, Drukil, Eara, Fenn, Feuerkrieger, Forn, Fremde, Harthalt, Ijsdur, Iril, Jarid, Juna, Kheela, Kirr, Kram, Leander, Naraven, Orfen, Santa Gor, Stinner, Tenaya, Thorn, Unbekannter Krieger
Mächte des Meeres Arkteron, Kenvilar, Oktohan
Tross der Andori Aćh, Ambra, Barz, Betram, Chada, Darh, Drukil, Eara, Forn, Garz, Grenolin, Ijsdur, Iolith, Iril, Kram, Leander, Marun, Melkart, Merrik, Nabib, Orfen, Radan, Thorn, Warguth
Advertisement